siegessaeule1

Stilbegriff und Merkmale des Louis Philippe

Stilbegriffe und Merkmale des Louis Philippe _das Louis-Philippe oder der Louis-Philippe-Stil sind die gängigsten Stilbezeichnungen für das Zweite Rokoko, dessen politischer Ausgangspunkt die Juli-Revolution von 1830 in Frankreich ist und das alternativ nach dem regierenden Bürgerkönig Louis Philippe (1830 - 1848) benannt ist.
 
_die Stilbegriffe Zweites Rokoko und Louis Philippe bezeichnen eine Ausdrucksform und einen Historismusstil in der Zeit von 1840 - 1870, welche um die Mitte des 19. Jahrhunderts den Rokoko Stil des 18. Jahrhunderts wieder aufleben läßt.

_louis Philippe hält bereits 1830 in Frankreich Einzug in die Wohnungen und kommt in Deutschland nach 1840 in Mode. Die technischen und industriellen Errungenschaften im 2. Drittel des 19. Jahrhunderts ermöglichen durch ökonomische Bauweisen und Herstellung, daß dieser höfisch wirkende Stil nun auch für die Mittelschicht erschwinglich ist.

Stilbegriffe und Merkmale des Louis Philippe, Brotschrank _da das Louis Philippe auch von der Aristrokratie eine hohe Wertschätzung erfuhr, gilt es in der Zeit von 1840 bis 1870 sogar als Repräsentationsstil.
Dieser Rokoko-Stil wird nach 1870 für 2 Jahrzehnte durch die Neorenaissance zurückgedrängt, kommt aber um 1890 zum dritten Male auf, so spricht man vom sogenannten “Napoleon III. Stil”, den man als einen Neorokoko-Stil ansieht.

_louis Philippe kennzeichnet sich durch allumfassende Schweifung, nach allen Richtungen schwingt die Kontur fließend aus und es gibt keine störenden Kanten, die die Kurvigkeit beeinflussen.

Quelle: Wikipedia.org

Copyright © 2017 - Andreas Winkler Berlin
Fotos, Texte, oder Teile davon dürfen ohne meine Einwilligung nicht verwendet werden. Alle Rechte vorbehalten!