Goldelse
Banner

Antike Wecker

Auf dieser Seite präsentiere ich Ihnen antike Wecker, die in Zeiten von Digitaluhren, Apple-Watches oder anderen Smartwatches am Handgelenk zwar nicht mehr ganz zeitgermäß sind, die aber dennoch gute Wertanlagen sind, weil sie einen hohen Sammlerwert besitzen. Der Wert verfällt nicht, sondern steigert sich, wenn man sie gut erhält. Gleichzeitig versetzen sie einen in eine andere Zeit, in der es noch nicht so hektisch zuging wie das heute der Fall ist.

Lenzkirch Rokoko Wecker Vogelahorn schwarz 01Herausragend sind vor allem die Lenzkirch Wecker, die eine weltweite Berühmtheit erlangt haben, weil sie mit der gleichen Liebe und Detailverliebtheit entworfen wurden, wie die anderen Lenzkirch Uhren. Andere Wecker hatten eher praktischen Nutzen auf Reisen, weil sie so klein waren, dass sie in jede Tasche passten. Diese Wecker besitzen winzige Hinterzappler Pendel und verlangen nur einen geraden Standort.

Die Wecker haben eines gemeinsam, nämlich, dass sie Tagläufer sind. Vor dem Schlafengehen zog man sie auf und stellte die Weckzeit ein, dann begab man sich zur Ruhe. Die Wecker schlagen entweder von innen aufs Gehäuse, oder auf eingebaute Glocken.

Die Geschichte der Wecker

Lange Zeit waren Uhren Luxusgegenstände. Für den überwiegenden Teil der Bevölkerung endete der Schlaf, wenn es hell wurde oder wenn der Hahn krähte. Die wenigen, die vor der Dämmerung aufstehen mussten, wurden vom Nachtwächter geweckt.

Die vermutlich ersten Weckfunktionen stammen aus der Zeit der Sonnenuhren. Dies wird durch archäologische Funde aus dem 13. Jahrhundert vor Christus belegt. Damals las man die Uhrzeit am Schattenverlauf ab. Schon damals hatten die Menschen Verpflichtungen und wollten rechtzeitig geweckt werden. Das Wecken übernahmen Leute, die die Sonnenuhr ablasen und die Menschen aufweckten. Dies geschah entweder durch Verkündung der Uhrzeit oder man zündete Schwarzpulver an. Die Anzahl der Knalle bezeichnete die geschlagene Stunde.

Uhren mit zusätzlicher Weckfunktion gibt es aber ebenso lange wie Räderuhren überhaupt, also seit dem 14. Jahrhundert. In Dantes Meisterwerk, seiner „Göttlichen Komödie“ von 1320, findet sich die erste präzise Beschreibung eines Uhrwerks. Schon dieses Uhrwerk war mit einem Weckmechanismus ausgestattet.

Lenzkirch Wecker Eisenbahnwecker Offizierswecker 03Aus der Antike haben sich Beschreibungen von Wasseruhren erhalten, bei denen der Wasserstand in einem Gefäß die Zeit anzeigte. Dabei konnten in das Gefäß Schwimmer eingesetzt werden, die bei einer bestimmten Füllhöhe über einen Hebel Glocken- oder Figurenwerke auslösten. In den Klöstern des 12. Jahrhunderts sollen Weckuhren mit Glockensignalen an die Einhaltung der Gebetszeiten erinnert haben. Überliefert sind solche „Horologien“ aber nicht.

Die ältesten erhalten gebliebenen Wecker sind Wanduhren, die den Turmwächtern den Einsatz zum Schlagen der Kirchenglocken gaben. Diese sogenannten Türmeruhren werden gemeinhin ins 15. und 16. Jahrhundert datiert.

Mit der Erfindung der Unruh und der Feder als Energiespeicher wurden die Uhren mobil – auch die mit Weckfunktion. Sie waren als Luxusaccessoires für reiche Bürger und Adelige beliebt. Auf der Fahrt waren sie allerdings noch nicht zu gebrauchen, sondern nur in den Nachtquartieren oder am Ankunftsort.

Für die Reise mit der Kutsche oder dem Pferd benutzte man vom 17. bis zum 19. Jahrhundert übergroße Taschenuhren mit Wecker. Sie benennen bereits in ihrem Namen „Kutschenuhren“ oder „Satteluhren“ den Verwendungszweck. Diese Kutschenuhren hielten trotz der Stöße und dem Schaukeln auf den holprigen Straßen die Zeit einigermaßen korrekt ein.

Lenzkirch Dom Wecker mit Wetterkugeln 01An der Wende zur Neuzeit gab es mit den „Offiziersweckern“ erste Uhren, die vor allem zum Wecken dienten. Der Name „Offizierswecker“ rührt angeblich daher, dass Offiziere, die außerhalb der Kasernen schliefen, zuverlässige Weckuhren brauchten, damit sie pünktlich zum Morgenappell erscheinen konnten. In wohlhabenden Kreisen schätzte man diese tragbaren Tischuhren als Reisebegleiter. Sie wurden deshalb auch „Pendule de Voyage“ genannt.

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts mussten Arbeiter und Angestellte pünktlich zur Arbeit erscheinen. Robuste Holzuhren aus den Werkstätten und kleineren Fabriken des Schwarzwaldes waren lange Zeit die günstigste Möglichkeit, sich zuverlässig wecken zu lassen. Etwas teurer waren industriell hergestellte Tischuhren mit Weckfunktion nach dem amerikanischen Vorbild der „Cottage-Clocks“. Diese ersten massenindustriell gefertigten Uhren hatten häufig einen Wecker.

Noch kompakter war ab den 1860/70er Jahren der zunächst in Frankreich produzierte „Pariser Wecker“. Anders als sein amerikanisches Pendant hatte er noch ein Uhrwerk mit massiven Platinen und Zahnrädern. Dieser Massivwecker mit Kurzpendel richtete sich eher an kleinbürgerliche Haushalte.

Der wohl bekannteste Wecker aus dem 19. Jahrhundert ist der Babywecker. Er besteht aus einem runden Metallgehäuse auf kleinen Füßchen mit einer sichtbaren Glocke.

Lenzkirch Fledermaus Wecker im Neogotik Stil 19Im Laufe des 20. Jahrhunderts wurde der Wecker dem Zeitgeschmack angepasst. Die aufgesetzte Glocke verschwand, die Rückwand diente nun als Klangkörper. Kräftige Farben verliehen den Weckern ein freundliches Aussehen. Es entstanden zahllose Formen, damit jeder „seinen“ Wecker finden konnte. Auch Alarm und Werk wurden verbessert: Es gab Wecker mit Repetition, mit Schwellton oder mit einem leise gehenden Werk. Dank Eisenbahn und Automobil ging der Wecker nun öfters auf Reisen. Hierfür konnte man sich spezielle Etuiwecker kaufen. Ein Armbandwecker (Armband-Weckeruhr) wurde 1908 von der Firma Eterna zum Patent angemeldet. Bekannte Armbanduhr-Modell mit Wecker wurden 1950 Memovox von Jaeger-LeCoultre und 1955 Duofon von Pierce. Auch wenn sich die Gehäuse dem Zeitgeschmack der Gesellschaft anpassten, die Technik blieb lange Zeit dieselbe. Erst mit der Elektronik änderte sich die Konstruktion der Weckerwerke. Quarzrevolution und Funkuhrtechnik sorgten dafür, dass es bald hochpräzise Wecker für wenig Geld zu kaufen gab.[

Seit Ende des 20. Jahrhunderts wird der Wecker vielfach von Handy oder auch Smartphone mit integrierten Wecksystemen verdrängt. Dieser Trend zeigt, dass der Wecker oftmals nur noch eine Zusatzfunktion bei gängigen Haushaltsgegenständen ist. Und auch die Wecker besitzen zahlreiche Extras. Die Weckfunktion rückt wieder deutlich in den Hintergrund.

 

___aktuelleangebote

 

Die Preise sind abhängig vom Ankaufspreis, Reparatur- oder Restaurationsaufwand, Kosten für Ersatzteilbeschaffung, Arbeitszeit, etc.. Bitte achten Sie auf tagesaktuelle Preise oder Angebote im Shop.

 

Lenzkirch Offiziers-Reisewecker Messing mit Unruh 01Antiker Reisewecker, Offizierswecker, Lenzkirch, mit Unruh. Die Unruh ermöglicht der Uhr, auch auf der Reise weiter zu laufen, weil die Uhr keine gerade Position benötigt. Der Wecker wurde sorgfältig restauriert und das Gehäuse wurde poliert.

Preis inkl. MwSt. zuzüglich Versandkoten

499,00 € inkl. MwSt. zuzügl. Versand- und Verpackungskosten.
Bitte beachten Sie auch die tagesaktuellen Preise und Angebote im Shop!

Weitere Bilder ansehen und die Beschreibung lesen
Im Online Shop bestellen

 

Lenzkirch Nussbaum Wecker 01Antiker Lenzkirch Wecker aus Nussbaum. Die Uhr wurde sorgfältig und sehr liebevoll restauriert, was keine leichte Aufgabe war. Es war zwar alles vorhanden, aber alle Uhrenteile waren auch angerostet. Nach der Restauration erstrahlte der Wecker wieder in altem Glöanze und erfreut durch volle Funktionstüchtigkeit.1 Jahr Garantie!

Preis inkl. MwSt. zuzüglich Versandkoten

699,00 € inkl. MwSt. zuzügl. Versand- und Verpackungskosten.
Bitte beachten Sie auch die tagesaktuellen Preise und Angebote im Shop!

Weitere Bilder ansehen und die Beschreibung lesen
Im Online Shop bestellen

 

Antiker Wecker von Gustav Becker mit Putten 02Das i-Tüpfelchen unter den hier angebotenen Weckern. Dieser Wecker ist von Gustav Becker und sollte wohl die Antwort auf die bezaubernden Wecker des Konkurrenten Lenzkirch sein. Von diesen Weckern ist nur eine Handvoll gebaut worden. In meiner gesamten Laufbahn habe ich einen solchen Prunkwecker von Gustav Becker nie irgendwo im Angebot gesehen.

1 Jahr Garantie!

Preis inkl. MwSt. zuzüglich Versandkoten

2.199,00 € inkl. MwSt. zuzügl. Versand- und Verpackungskosten.
Bitte beachten Sie auch die tagesaktuellen Preise und Angebote im Shop!

Weitere Bilder ansehen und die Beschreibung lesen
Im Online Shop bestellen

 

Lenzkirch Offizierswecker Nussbaum dunkel 04Sehr rarer Offizierswecker, Reiseuhr, Reisewecker, Lenzkirch, in bestmöglichem Erhaltungszustand für sein hohes Alter. Die Uhr wird sehr selten, meist unvollständig, stark verschmutzt, oder nicht funktionstüchtig angeboten.

Der Wecker wurde mit viel Liebe restauriert und besitzt nahezu keine Gebrauchsspuren.

1 Jahr Garantie!

Preis inkl. MwSt. zuzüglich Versandkoten

1.499,00 € inkl. MwSt. zuzügl. Versand- und Verpackungskosten.
Bitte beachten Sie auch die tagesaktuellen Preise und Angebote im Shop!

Weitere Bilder ansehen und die Beschreibung lesen
Im Online Shop bestellen

 

Lenzkirch Schweinchen Wecker 10Unikat, Lenzkirch Wecker mit Geschichte!

Der Wecker wurde als Dankeschön für einen Hoflieferanten in Auftrag gegeben. Die Auftraggeberin war eine Gräfin von und zu, der Beschenkte war ein Metzgermeister, der die Anwesen von Adeligen in Ostpreußen mit Fleisch und Wurstwaren belieferte.

1 Jahr Garantie!

Preis inkl. MwSt. zuzüglich Versandkoten

899,00 € inkl. MwSt. zuzügl. Versand- und Verpackungskosten.
Bitte beachten Sie auch die tagesaktuellen Preise und Angebote im Shop!

Weitere Bilder ansehen und die Beschreibung lesen
Im Online Shop bestellen

 

Lenzkirch Rokoko Wecker Vogelahorn schwarz 01Kleiner antiker Lenzkirch Wecker im Stile einer Rokoko Pendule. Die Uhr ist mit Vogelahorn Furnier bezogen, das Gehäuse ist aus einem Block Nussbaum Vollholz. Die Seitenteile und die Rückseite sind ebonisiert. Die Applikationen sind ähnlich derer der Rokoko Pendulen von Lenzkirch, aber kleiner, auf das kleine Weckergehäuse angepasst. Auf dem Dach “weht” eine kleine Wetterfahne, die ein Meerjungfrau stilisiert.

1 Jahr Garantie!

Preis inkl. MwSt. zuzüglich Versandkoten

1.299,00 € inkl. MwSt. zuzügl. Versand- und Verpackungskosten.
Bitte beachten Sie auch die tagesaktuellen Preise und Angebote im Shop!

Weitere Bilder ansehen und die Beschreibung lesen
Im Online Shop bestellen

 

Lenzkirch Wecker Eisenbahnwecker Offizierswecker 13Kleiner Lenzkirch Reisewecker um 1900. Die Uhr ist so klein, dass sie in jede Handtasche passt. Diese Wecker wurden auch mit dem Begriff Offiziers- oder Eisenbahnwecker verkauft.

Das Gehäuse ist mehrteilig, aus massivem Messing gefertigt. Das Zifferblatt ist aus Emaille. In der Uhr tickt ein kleinen rundes Vollplatinen Uhrwerk, mit massiver Hemmung aus Stahl. Der Taktgeber ist ein winziges, fest installiertes Hinterzappler-Pendel.

1 Jahr Garantie!

Preis inkl. MwSt. zuzüglich Versandkoten499,00 € inkl. MwSt. zuzügl. Versand- und Verpackungskosten.
Bitte beachten Sie auch die tagesaktuellen Preise und Angebote im Shop!

Weitere Bilder ansehen und die Beschreibung lesen
Im Online Shop bestellen

 

Lenzkirch Dom Wecker mit Wetterkugeln 17Sehr seltener Wecker aus dem Hause Lenzkirch, der in seiner Form an einen kleinen Dom oder eine Kathedrale erinnert. Besonders niedlich sind die beiden Windrichtungsanzeiger, die sogar drehbar sind.

Die kleine Uhr ist aus massivem Nussbaum Holz gefertigt, in Schellack gefasst und detailverliebt geschmückt.. Die Verzierungen sind aus Bronze und Messing gefertigt. Man geht von einer gefertigten Stückzahl zwischen 50 und 100 Einzelstücken aus. Viele davon haben die beiden Weltkriege nicht überlebt, oder sind nicht mehr vollständig erhalten.

1 Jahr Garantie!

Preis inkl. MwSt. zuzüglich Versandkoten1.899,00 € inkl. MwSt. zuzügl. Versand- und Verpackungskosten.
Bitte beachten Sie auch die tagesaktuellen Preise und Angebote im Shop!

Weitere Bilder ansehen und die Beschreibung lesen
Im Online Shop bestellen

 

Lenzkirch Kathedralen Wecker mit Konsole 01Kleiner Lenzkirch Wecker in Form einer Kathedrale. Dazu gehört ein Sockel! Die Uhren sind sehr selten, insbesondere die, die auf einer Konsole stehen.

Von der Optik her ähneln sie mit Ihren Dächern und den Türmchen dem großen Schaukler, sind sehr klein, bezaubern aber jeden. Die hier angebotene Uhr ist sauber, top restauriert und voll funktionstüchtig. Genießen Sie ein paar schöne Bilder, die ich mit der Uhr als Fotomodell am Strand gemacht habe.

1 Jahr Garantie!

Preis inkl. MwSt. zuzüglich Versandkoten

2.299,00 €
Bitte beachten Sie auch die tagesaktuellen Preise und Angebote im Shop!

Weitere Bilder ansehen und die Beschreibung lesen

Im Online Shop bestellen

 

Lenzkirch Fledermaus Wecker im Neogotik Stil 21Zum Angebot kommt ein absolut rarer Lenzkirch Wecker. In Sammlerkreisen wird die Uhr, mit einer gefertigten Stückzahl von nur 30 Stück, als Fledermaus Wecker bezeichnet.

Der Neogotik Stil, welcher bei Uhren sehr selten ist, lässt diesen Lenzkirch Wecker wie eine Mini-Kathedrale aussehen. Hervorgehoben wird der Eindruck durch die in Bronze gegossenen Verzierungen, die seitlich in Säulen übergehen, um dann als Füße zu enden.

1 Jahr Garantie!

Preis inkl. MwSt. zuzüglich Versandkoten2.199,00 € inkl. MwSt. zuzügl. Versand- und Verpackungskosten.
Bitte beachten Sie auch die tagesaktuellen Preise und Angebote im Shop!

Weitere Bilder ansehen und die Beschreibung lesen
Im Online Shop bestellen

Copyright 2024 - @ wandel-der-zeit.de
Fotos, Texte, oder Teile davon dürfen ohne meine Einwilligung nicht verwendet werden.
Alle Rechte vorbehalten!
Bitte lesen Sie auch die Datenschutzerklärung