Goldelse
Banner

Empire (Imperium)

Empire (englisch/französisch für Imperium) ist die Bezeichnung für die zweite Stilphase des Klassizismus, die sich zur Zeit Napoleons I. in Frankreich herausgebildet hat. Diese Stilphase kann man zeitlich etwa auf die Jahre 1795 - 1815 begrenzen.

Lenzkirch Empire Stutzuhr Unruh 12Empire bedeutet Kaiserreich, er gilt als der Repräsentationsstil Napoleons und hat daher sehr repräsentative Ausdrucksformen.

Bedeutung und Machtanspruch des franz. Kaisers schlagen sich unmittelbar in dieser Stilepoche nieder, daher übernimmt man in weiten Teilen Europas auch diesen Namen für die Stilepoche.

Der Empirestil bezog seine Ideale wie der Klassizismus ganz allgemein aus der griechischen und römischen Antike, er hatte neben Dekoration vor allem Repräsentation zum Ziel.

Im Gegensatz zum vorhergehenden, zierlicheren Stil Louis Seize zeichnet sich der Empire jedoch durch eine größere Monumentalität aus. Geradlinigkeit, Strenge und Feierlichkeit sollten Größe und Macht veranschaulichen.

Der Empire ist nicht zu verwechseln mit dem Second Empire genannten Kunststil innerhalb des Historismus zur Zeit Kaiser Napoléons III.

 

 

Vertreter des Empirestils

Den Anfang markierte vor allem der Maler Jacques-Louis David, der in seinen Gemälden Napoleon als Feldherrn und Kaiser glorifizierte.

Stutzuhr im Empire StiltDie erlesensten Werke der Möbelkunst dieser Zeit schufen die Kunstschreiner Georges Jacob (1739–1814) und dessen zweiter Sohn François-Honoré Jacob-Desmalter (1770–1841). Für die Möbel wurden Mahagoni, Ebenholz und Zeder bevorzugt, mit feuervergoldeten Beschlägen (etwa Löwenfüße), Samt und Marmor wurde der Ausdruck gesteigert. Griechische, ägyptische und römische Motive waren in allen Bereichen sehr beliebt.

Als „Empire“ wird auch die französische Spielart der klassizistischen Baukunst bezeichnet, die im Zuge der napoleonischen Kriege auch Europa östlich des Rheins stark prägte. Führend waren die von Napoleon bevorzugten Architekten Pierre-François-Léonard Fontaine und Charles Percier.

Die Ausdrucksform ist meist klar streng und gradlinig in der Grundform. Der Zierrat und die Ausschmückungen sind der ägyptischen, griechischen und römischen Antike entnommen.
Eine Popularisierung dieses Stil erfolgte nicht, die breite Masse konnte sich diesen Monumentalstil nicht leisten.

Nach der Abdankung Napoleons verliert der Stil rasch an Bedeutung und stößt sogar bei weiten Teilen der Bevölkerung auf Ablehnung, weil man sich politisch nach 1815 nicht nur gegen die Obrigkeit auflehnt, sondern auch ideell dem kaiserlichen Prunk entsagte.

Quelle: Wikipedia.org

Copyright © 2020 - Andreas Winkler Berlin
Fotos, Texte, oder Teile davon dürfen ohne meine Einwilligung nicht verwendet werden.
Alle Rechte vorbehalten!
Bitte lesen Sie auch die Datenschutzerklärung
!